Fenster schließen

Echinopsis Hybriden mit ihren herrlichen Blüten pflanzt man am besten in eine Mischung aus mineralischer, humoser und sandiger Erde. Ein vollsonniger Standort ist empfehlenswert. Die cremeweißen Blüten dieser Hybride öffnen sich nur für eine Nacht und einen halben Tag. Je nach Temperatur reicht die Blühdauer von etwa 23 Uhr bis 13 Uhr des Folgetages.

Nach der kühlen (8-12°C) und absolut trockenen Überwinterung an einem hellen Platz die Pflanzen ab etwa Ende April (je nach Witterung) morgens an sonnigen Tagen etwas nebeln - nicht gießen. Erst wenn die Blütenknospen gut entwickelt sind darf gegossen werden - dann aber reichlich und auch ein Schuss Kakteendünger sollte nicht fehlen. Während der Wachstumsphase das Substrat mäßig feucht halten und ab und zu düngen (nach Herstellerangaben). Ab September die Wasserangaben reduzieren und das Düngen einstellen und schließlich von Ende Oktober bis zum nächsten Frühjahr völlig trocken halten.

 


© 2005 - 2017 by Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt

Stand: 22. September 2017