Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Naturspaziergang Pflanzenübersicht Pflanzenfamilien Blütenfarben Pflanzen-A-B Pflanzen-C-D Pflanzen-E-G Pflanzen-H-J Pflanzen-K-L Pflanzen-M-P Pflanzen-Q-S Pflanzen-T-Z Pilze Flechten / Moose

Zurück Weiter

Erysimum crepidifolium / Bleicher Schöterich / "Gänsesterbe"
 

Familie:

Brassicaceae / Kreuzblütengewächse


Fundort (Foto):

Nähe Ruine Schenkenstein / Sandberg / Ries - Alb bei Bopfingen


Datum (Foto):

18. Mai 2007


Gefährdung und Schutz:

Nicht gefährdet; nicht geschützt.

Erysimum crepidifolium / Bleicher Schöterich / "Gänsesterbe" / Brassicaceae / Kreuzblütengewächse 

Anmerkungen: Merkmale: Vorkommen:

Eine in Deutschland seltene Pflanze (in Hessen gilt sie z.B. als ausgestorben); Häufigere Vorkommen gibt es im rheinlandpfälzischen Nahetal sowie im thüringischen Saaletal, zudem zerstreut auf der Schwäbischen und Fränkischen Alb.
Ein anderer Name dieser Pflanze ist "Gänsesterbe". Der beruft sich auf seine Giftigkeit. Gänse, andere Grünzeug fressende Vögel oder Kleinsäuger sterben in der Regel nach Genuss dieser Pflanze.

Krautig, aufrecht, etwas verzweigt, 20-60cm hoch; Blätter lanzettlich, untere Stängelblätter buchtig gezähnt, obere meist ganzrandig, ±dicht mit 2(3)strahligen Sternhaaren besetzt; Blüten hellgelb mit vergleichsweise schmalen (2-4mm) Kronblättern, bis etwa 24mm Ø, nicht duftend; außen mit Sternhaaren, Blütenstiele deutlich kürzer als der Kelch, Blütezeit etwa von April bis Juli; Schoten 4-kantig, 20-70mm lang, Schotenstiele 3.5mm lang, aufrecht in einem Winkel von etwa 10-30° abstehend.

Trockenwarme, stickstoffarme, eher basische, gerne kalkreiche Böden; Magerrasen, Trocken- und Halbtrockenrasen, Fels-, Mauer- und Geröllfluren.

 

 

 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  l  Stand: 19. Januar 2018

© 2005 - 2018 by Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt