Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter

Triodia sylvina / Ampfer-Wurzelbohrer

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Nachtfalter - Wurzelbohrer - Hepialidae 
Spannweite:

etwa 25-35mm / etwa 30-45mm

Besondere Merkmale:

Flügel, insbesondere das hintere Paar, wie bei allen Wurzelbohrer-Arten sehr schmal; Beine, Brust und besonders der "Nacken" dicht bräunlich behaart; Weibchen mit hellgraubraunen, mit schmalen weißen Linien gezeichneten Vorderflügeln; Männchen mit (rötlich-)braunen Vorderflügeln und weißlich abgesetzter, brauner Binde.
Ähnlich ist Pharmacis lupulina, der aber früher (Mai / Juni) fliegt.

Wo zu finden:

In den verschiedensten Biotopen, von Wäldern über Wiesen bis zu Gärten.

Wann zu finden:

Etwa von Ende Juli bis September, Hauptflugzeit im August. 

mehr Fotos unten

Triodia sylvina / Ampfer-Wurzelbohrer / Nachtfalter - Wurzelbohrer - Hepialidae 

Fundort: In meiner Küche / Hattersheim
Datum: 26. August 2007


Anmerkungen / Lebensweise:

Den Ampfer-Wurzelbohrer, einen recht häufigen Nachtfalter, bekommt man hauptsächlich im August zu Gesicht. Bei mir verirren sie sich regelmäßig im Hochsommer durch die geöffneten Fenster in hell erleuchtete Zimmer. Er ist auch häufig im Siedlungsbereich und selbst in Wirtschaftsgrünland anzutreffen.

Die Falter können in ihrem recht kurzen Leben keine Nahrung zu sich nehmen, da ihre Mundwerkzeuge völlig verkümmert sind.
Seine Raupen leben und fressen in Wurzeln verschiedener krautiger Pflanzen, sehr gerne in denen des Kopfsalates.

Die Weibchen streuen ihre Eier ziemlich wahllos zwischen der Vegetation auf die Erde. Die schlüpfenden Raupen suchen sich dann eine geeignete Futterpflanze und graben sich zu den Wurzeln vor.

Raupenfutterpflanze: An und in den Wurzeln verschiedenster krautiger Pflanzen, z.B. Ampfer-Arten, Wegerich-Arten, Kreuzblütengewächsen, Malven und besonders gerne auch an Kopfsalat.

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

 
 

Triodia sylvina / Ampfer-Wurzelbohrer / Nachtfalter - Wurzelbohrer - Hepialidae Triodia sylvina / Ampfer-Wurzelbohrer / Nachtfalter - Wurzelbohrer - Hepialidae
In meiner Küche / Hattersheim

26. August 2007
 

Garten / Stuttgart-Elbelen

22. August 2014

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 11. August 2018

© 2005 - 2018 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt