Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Leucorrhinia dubia / Kleine Moosjungfer §

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Libellulidae - Segellibellen / Leucorrhininae - Moosjungfern /
Unterordnung:
Großlibellen - Anisoptera
Größe:

etwa 30-40mm / etwa 30-40mm
Spannweite: 50-60mm

Besondere Merkmale:

: Thorax schwarz mit ±hellbräunlichen Antehumeralstreifen (*siehe Anmerkungen unten) und blutroten Flecken in den Flügelzwischenräumen; Hinterleib schwarz mit oberseits kleineren und größeren blutroten Flecken.
: Thorax und Hinterleib schwarz mit gelblicher Zeichnung.
Die Beine und Flügelmale sind bei beiden Geschlechtern schwarz.

Wo zu finden:

Hochmoore, Verlandungszonen von Moorseen.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis August. 

 

Leucorrhinia dubia / Kleine Moosjungfer / Familie: Libellulidae - Segellibellen / Leucorrhininae - Moosjungfern 

Fundort: Schwarzes Moor / Rhön
Datum: 21. Juni 2008


Lebensweise:

Die Kleine Moosjungfer ist eine typische Libelle an Mooren. Von daher ist sie in Norddeutschland meist häufiger als im Süden. Dort ist meist nur in den Hochmooren der Mittelgebirge anzutreffen. Diese Spezialisierung auf Moore ist der Grund für ihre Gefährdung da noch immer Hochmoore u.ä. ausgetrocknet und abgetorft werden.

Die Weibchen legen ihre Eier nach der Begattung ohne das Männchen mit wippenden Bewegungen im Flug über freien Wasserflächen ab.

Die Entwicklung der Larven dauert rund zwei Jahre.

Nahrung: Imago: Fluginsekten   Larven: Mückenlarven, Flohkrebse, Wasserinsekten

Gefährdung und Schutz: "Stark gefährdet" - RL 2 / Steht, wie alle heimischen Libellenarten unter Artenschutz (BArtSchV).

Anmerkungen:

* Die Antehumeralstreifen liegen auf der Oberseite der Mittelbrust (Mesothorax).

Libelle des Jahres 2014

 
 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt