Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Oxythyrea funesta / Trauer-Rosenkäfer

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Blatthornkäfer - Scarabaeidae - Cetoniinae
Größe:

etwa 8-13mm / etwa 8-13mm

Besondere Merkmale:

Glänzend schwarz mit zahlreichen, verschieden großen weißen Flecken; frische Käfer dicht struppig mit weißlichen Haaren besetzt. Ähnlich ist der in Deutschland nur in stark xerotherm geprägten Biotopen vorkommende Tropinota hirta (Zottiger Rosenkäfer)

Wo zu finden:

Nur in Wärmegebieten; sonnige Waldränder und Wiesen.

Wann zu finden:

Etwa von April bis Juli. 

mehr Fotos unten

Oxythyrea funesta / Trauer-Rosenkäfer / Blatthornkäfer - Scarabaeidae - Cetoniinae 

Fundort: Paarung / Wasserwerkallee / Hattersheim
Datum: 19. April 2007


Lebensweise:

Obwohl der Trauer-Rosenkäfer in Deutschland auf der Roten Liste als stark gefährdet eingestuft (RL 2) ist und in weiten Teilen Deutschlands sehr selten ist oder ganz fehlt, ist er mir unverständlicher Weise nicht besonders geschützt. In Deutschland scheint sein Vorkommen auf "Wärmeinseln" beschränkt zu sein (z.B. Oberrheinische Tiefebene, Rhein-Main-Gebiet). In Südeuropa ist er häufiger.

Die Käfer erscheinen oft schon Anfang April nach der Überwinterung und beginnen mit der Paarung. Die Weibchen legen ihre wenigen Eier im Boden ab, die daraus schlüpfenden Larven fressen an den Wurzeln verschiedener Pflanzenarten. Die Käfer selbst ernähren sich von Pollen und Nektar. Beobachtet habe ich sie bei der Nahrungsaufnahme auf verschiedenen gelben Korbblütengewächsen wie Löwenzahn und Habichtskraut aber auch an Rohrkolben, Margerite und Flockenblume.

Nahrung: Imago: Pollen und Nektar   Larven: Wurzeln

Gefährdung und Schutz: "Stark gefährdet" - RL 2 / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

In Hattersheim gab es bis 2008 ein hervorragendes Biotop, in dem ich alljährlich hunderte Exemplare von Oxythyrea funesta fand. Leider wurde dieses Gebiet 2009 in Ackerland umgewandelt und es findet sich kein einziger dieser seltenen Käfer mehr dort. Im gesamten Gebiet Hattersheim ist somit der Bestand auf wenige Individuen an verstreuten Orten zusammengeschrumpft.

 
 

Oxythyrea funesta / Trauer-Rosenkäfer / Blatthornkäfer - Scarabaeidae - Cetoniinae Oxythyrea funesta / Trauer-Rosenkäfer / Blatthornkäfer - Scarabaeidae - Cetoniinae Oxythyrea funesta / Trauer-Rosenkäfer / Blatthornkäfer - Scarabaeidae - Cetoniinae
Paarung / Wasserwerkallee /
Hattersheim

19. April 2007
 

Paarung / Wasserwerkallee /
Hattersheim

19. April 2007

Paarung / Wasserwerkallee /
Hattersheim

19. April 2007

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 06. September 2018

© 2005 - 2018 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt