Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter
Prionus coriarius / Sägebock - auch Gerberbock genannt §
Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Bockkäfer - Cerambycidae - Prioninae
Größe:

etwa 18-45mm / etwa 18-45mm

Besondere Merkmale:

Großer, etwas gedrungener, dunkelbrauner bis schwarzer Bockkäfer; Vorder- und Hinterrand des Halsschildes mit einem schmalen Saum aus gelben Härchen; die Fühler des Männchens sind sägezahnartig gebuchtet (s. Fotos), die der Weibchen haben dies Merkmal nur sehr schwach ausgeprägt.

Wo zu finden:

Laubwälder

Wann zu finden:

Etwa von Juni bis Anfang September. 

mehr Fotos unten

Prionus coriarius / Sägebock / Bockkäfer - Cerambycidae - Prioninae 

Fundort:   / Wald bei Ludwigsburg-Poppenweiler
Datum: 15. August 2009


Lebensweise:

Dämmerungs- und nachtaktiver Käfer der in Beständen alter Laubbäume in vielen Gegenden nicht selten ist. Nach meinen bislang spärlichen Beobachtungen ist die Art in etwas feuchten Wäldern scheinbar häufiger als in eher trockenen.
Die Weibchen legen ihre Eier unter die Rinde von alten Laubbäumen. Die Larven leben zunächst auch dort und ernähren sich vom Holz, nach einigen Häutungen wandern sie in den Wurzelbereich hinab und fressen an und in den Wurzeln. Nach rund vierzehn Häutungen verpuppen sie sich im Boden. Die gesamte Entwicklungszeit dauert drei Jahre.

Nahrung: Imago: ??? - siehe Anmerkungen   Larven: Holz von Laubbäumen, selten wohl auch Nadelbäumen

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Besonders geschützt nach BNatSchG bzw. BArtSchV

Anmerkungen:

Es heißt unter anderem bei Wikipedia, die erwachsenen Käfer würden keinerlei Nahrung zu sich nehmen. Ich fand diese Käfer aber auch schon an Pferdeäpfeln im Wald. Was, wenn sie nichts fressen würden, sollten sie daran zu schaffen haben? Es kann ihnen auch nicht wirklich um Flüssigkeitsaufnahme gegangen sein. Zum einen waren die Pferdeäpfel trocken, zum anderen befand sich jedes Mal in unmittelbarer Nähe auch Wasser in Form von kleinen Pfützen oder Rinnsalen. Vielleicht hat ein Leser eine Erklärung dafür?

 
 

Prionus coriarius / Sägebock / Bockkäfer - Cerambycidae - Prioninae Prionus coriarius / Sägebock / Bockkäfer - Cerambycidae - Prioninae Prionus coriarius / Sägebock / Bockkäfer - Cerambycidae - Prioninae Prionus coriarius / Sägebock / Bockkäfer - Cerambycidae - Prioninae
/ Wald bei Ludwigsburg-Poppenweiler

15. August 2009
 

/ Wald bei Ludwigsburg-Poppenweiler

15. August 2009

/ Wald bei Ludwigsburg-Poppenweiler

15. August 2009

/ Wald bei Ludwigsburg-Poppenweiler

15. August 2009


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 16. Dezember 2017

© 2005 - 2018 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt