Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Smicromyrme rufipes / Rotbeinige Spinnenameise

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Ameisenwespen - Mutillidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 4-10mm / etwa 3,2-8mm

Besondere Merkmale:

♀: flügellos; Kopf und Abdomen schwarz; Abdomen mit silbrigenweißen Haarbinden / -flecken, Pygidialfeld längsgestreift; Thorax in der Regel rot.
♂: geflügelt, sonst wie Weibchen, allerdings gibt es auch komplett schwarz gefärbte Tiere.

Wo zu finden:

Überwiegend in xerothermen Sandbiotopen, aber auch an Lößwänden oder in naturnahen Weinbergen, dort in Trockenmauern.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis Oktober.

mehr Fotos unten

Smicromyrme rufipes / Rotbeinige Spinnenameise / Ameisenwespen - Mutillidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera

Fundort: / Vereinsgrundstück EVS / Leudelsbachtal / Markgröningen
Datum: 15. Juli 2017


Lebensweise:

Die Rotbeinige Spinnenameise bevorzugt trockenheiße Biotope und kommt vor allem in Sandhabitaten vor. In Süddeutschland findet man diese flinke Art aber auch in Weinbergen oder an Lößwänden. Die Weibchen sind flügellos und suchen am Boden umherlaufend nach Nestern von Grabwespen (verschiedene Gattungen). Sie dringen in die Nester ein und belegen die einzelnen Brutzellen mit je einem Ei. Die Larve von Smicromyrme rufipes ernährt sich von der Wirtslarve und eventuell auch vom eingetragen Larvenproviant.

Die geflügelten Männchen fliegen auf der Suche nach Weibchen meist dicht über dem Boden.

Nahrung: Imago: Nektar, Honigtau   Larven: Brutschmarotzer bei endogäisch nistenden Grabwespenarten

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

In Deutschland kommt aus der Gattung Smicromyrme nur S. rufipes vor.

 
 

 

Smicromyrme rufipes / Rotbeinige Spinnenameise / Ameisenwespen - Mutillidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
/ Vereinsgrundstück EVS / Leudelsbachtal / Markgröningen

15. Juli 2017
 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt